Relais et Châteaux

.

.

.

Allgemeine
Geschäfts-Bedingungen

1-1 – Anwendungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle durch Gäste vorgenommenen Buchungen, vorbehaltlich der besonderen Bedingungen, die für bestimmte Preise gelten, sowie ausschließlich von Buchungen, die für Personengruppen vorgenommen werden, die mehr als 5 Zimmer reserviert haben.

1-2 – Geschäftsfähigkeit

Alle Gäste erkennen an, dass sie geschäftsfähig sind, d. h. dass sie volljährig sind und nicht unter Vormundschaft oder Pflegschaft stehen.

1-3 – Preise

Die Preise sind in Euro angegeben. Sie beinhalten stets die Mehrwertsteuer. Die angegebenen Preise umfassen nur die in der Buchung ausdrücklich genannten Leistungen.

Zusätzliche Leistungen (Frühstück, Minibar etc.) sind, sofern nicht anders angegeben, optional und vor Ort im Hotel zahlbar.

Die Kurtaxe ist nicht im Zimmerpreis inbegriffen. Sie wird pro Person und pro Nacht berechnet.

Die auf der Website angegebenen Preise können ohne Vorankündigung geändert werden; als Vertragspreis gilt nur der in der Buchungsbestätigung angegebene Preis.

1-4 – Zahlungsbedingungen

Die Abrechnung aller Leistungen erfolgt während des Aufenthalts direkt mit dem Hotel, außer bei nicht erstattungsfähigen Tarifen, bei denen nach Bestätigung der Buchung eine Vorauszahlung erfolgt. 

 1-5 – Höhere Gewalt

Unter höherer Gewalt versteht man jedes außerhalb des Einflussbereichs der Parteien liegende Ereignis, das unvorhersehbar und unüberwindbar ist und entweder den Gast oder das Hotel daran hindert, die Verpflichtungen aus dem Vertrag ganz oder teilweise zu erfüllen.

Dies gilt insbesondere bei Streik, Aufstand oder Aufruhr oder bei Verboten, die durch Regierungs- und andere Behörden erlassen werden.

Es wird ausdrücklich vereinbart, dass höhere Gewalt die Erfüllung der gegenseitigen Verpflichtungen der Parteien aussetzt, und dass jede Partei die daraus resultierenden Kosten trägt.

Die Gäste tragen nur diejenigen zusätzlichen Kosten, die eventuell zur Ermöglichung der Weiterreise nach dem Auftreten eines Ereignisses höherer Gewalt anfallen.

 
1-6 – Beanstandungen

Beanstandungen müssen Le Domaine de la Klauss entweder per Telefon unter der Nummer +33 (0)3 82 83 19 75 oder per E-Mail an die Adresse contact@domainedelaklauss.com innerhalb von 30 Tagen nach dem Datum des Aufenthalts mitgeteilt werden.


1-7 – Haftung 

Die Sicherheit der Personen und Sachen innerhalb des Hotels liegt in der Verantwortung des Hotels.

Für Schäden an außerhalb der Anlage geparkten Fahrzeugen oder Diebstählen von solchen haftet das Hotel jedoch nicht.

1-8 – Datenschutz 

In Anwendung des Gesetzes L.78-17 vom 6. Januar 1978 [Loi informatique et libertés; französisches Gesetz über den Datenschutz] wird der Gast darüber informiert, dass die übermittelten personenbezogenen Informationen rechnergestützt verarbeitet werden, sofern der Gast dies nicht ausdrücklich ablehnt.

Der Gast hat jederzeit Anspruch auf Zugang zu den entsprechenden Informationen sowie auf Berichtigung oder Löschung derselben.

Die bei der Buchung von Ihnen erbetenen Angaben sind für die reibungslose Bearbeitung Ihrer Anfrage unerlässlich. Einziger Empfänger dieser Informationen ist Le Domaine de la Klauss de Montenach, an die die Buchungsanfrage gerichtet ist. 

1-9 – Anwendbares Recht 

Alle Streitigkeiten, Beanstandungen oder Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit den Bedingungen für die Buchung eines Aufenthaltes oder Hotelzimmers unterliegen französischem Recht. 

2 -– Anwendbare Sonderbedingungen mit Ausnahme von Werbeangeboten

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem Recht Frankreichs und der Zuständigkeit der örtlichen Gerichte. 

2-1 – Buchungsbedingungen

Um seine Buchung zu garantieren, wird der Gast zur Angabe seiner Kreditkartennummer aufgefordert. Die Übertragung erfolgt im sicheren Modus. 

Verbindlich und endgültig ist die Buchung erst, wenn der Gast die Bestätigung erhalten hat, die ihm von Le Domaine de la Klauss übersandt wurde.

Die gesamte Zahlung für den Aufenthalt erfolgt direkt bei dem Hotel, außer bei nicht erstattungsfähigen Tarifen, bei denen nach Bestätigung der Buchung eine Vorauszahlung erfolgt. 

Zur Garantie der Buchung kann bei einigen Buchungen eine Anzahlung gefordert werden. Diese Anzahlungen sind innerhalb einer Frist zahlbar, die bei der Buchungsanfrage direkt beim Hotel genannt wird. Die Anzahlung kann auf dreierlei Art geleistet werden: per Scheck, zahlbar an das Hotel und direkt an dieses adressiert, per Kreditkarte oder per Banküberweisung. In diesem Fall wird die Buchung erst mit Eingang der Anzahlung beim Hotel innerhalb der angegebenen Frist verbindlich und endgültig. Der Restbetrag für den Aufenthalt wird vor Ort im Hotel bezahlt. 

Die Gäste werden gebeten, das Hotel bei verspäteter Ankunft im Voraus zu benachrichtigen. 

2-2 – Buchungsänderung 

Umbuchungsanfragen müssen so frühzeitig wie möglich, spätestens jedoch 48 Stunden vor dem Aufenthalt gestellt werden. Das Hotel behält sich vor, entsprechenden Anfragen nicht nachzukommen.

Verbindlich und endgültig sind Umbuchungsanfragen erst mit Eingang einer entsprechenden Bestätigungsmail des Hotels. 

In Folge von Umbuchungsanfragen können gegebenenfalls die Stornobedingungen anwendbar sein. Buchungen zu nicht rückzahlbaren Tarifen können nicht auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Im Fall höherer Gewalt oder außergewöhnlicher Umstände behält sich das Hotel das Recht vor, die Gäste ohne jede Tarifänderung in einem nahe gelegenen Hotel gleicher Kategorie unterzubringen. 

2-3 – Stornobedingungen 

Bei Buchungsgarantie per Kreditkarte gilt eine kostenlose Stornofrist bis 2 Tage (48 Stunden) vor der Ankunft. 
Im Fall der Stornierung innerhalb von 2 Tagen (zwischen 24 und 48 Stunden) werden dem Gast, der die Buchung vorgenommen hat, 50 % des Gesamtbetrages der Buchung belastet.

Bei jeder Stornierung, die bis 24 Stunden vor der Ankunft erfolgt, wird die gesamte Leistung belastet.

Wurde eine Anzahlungsgarantie geleistet, so wird die Anzahlung – unabhängig vom Zeitpunkt der Stornierung – nicht zurückerstattet. Die Vorauszahlung eines nicht erstattungsfähigen Tarifs gilt als Anzahlung. 

Zur Stornierung einer Buchung ist der Gast aufgefordert, Le Domaine de la Klauss per E-Mail oder Telefon zu kontaktieren. 

Die Stornierung einer per E-Mail angefragten Buchung wird erst wirksam, nachdem Le Domaine de la Klauss dem Gast per E-Mail eine Stornierungsbestätigung übermittelt hat. 

Als Datum der Stornierung wird das Eingangsdatum der Stornierungsanfrage (per E-Mail, Post oder Telefon) herangezogen. 

Bei Nichterscheinen des Gasts im Hotel ohne erfolgte Stornierung wird der gesamte Buchungsbetrag belastet.

3 - Sonderbedingungen für Werbeangebote

3 - 1 – Buchungsbedingungen

Auf der Website der Domaine, www.domainedelaklauss.com, und auf den Websites ihrer Partner gelten – je nach Verfügbarkeit der den einzelnen Transaktionen zugeordneten Zimmer – Sonderangebote und Sondertarife. Die Angebote können nicht mit anderen aktuellen Sonderangeboten kombiniert werden. Alle unsere Tarife sind in Euro angegeben. Sie sind unverbindlich und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Sie beinhalten nicht unbedingt die Kurtaxe. 

An dieser Stelle sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Hotel im Rahmen bestimmter Werbeangebote den Gesamtbetrag bei der Buchung belastet.

Bei Nichterscheinen verfällt der Gesamtbetrag für den Aufenthalt an das Hotel, ohne dass der Gast jeglichen Anspruch auf Erstattung geltend machen kann. Bei Aufenthalten von mindestens 2 Nächten ist das Hotel im Fall des Nichterscheinens am ersten Tag des Aufenthalts nicht mehr verpflichtet, das Zimmer für den Rest des Aufenthalts frei zu halten.

3-2 – Buchungsänderung

Die Reisedaten, die Aufenthaltsdauer sowie die Merkmale des Aufenthalts (Zimmerkategorie, Anzahl der Personen, Anzahl der gebuchten Zimmer, Bestellung des Frühstücks etc. ) können nach erfolgter Buchung nicht mehr geändert werden.

Im Fall der Änderung verfällt der Gesamtbetrag für den Aufenthalt an das Hotel, ohne dass der Gast jeglichen Anspruch auf Erstattung geltend machen kann. 

3-3 – Stornobedingungen 

Im Fall der Stornierung verfällt der Gesamtbetrag für den Aufenthalt an das Hotel, ohne dass der Gast jeglichen Anspruch auf Erstattung geltend machen kann.

Relais et Châteaux